Startseite
Was ist GPS ?
GPS Handempfänger
Navigationsfunktionen
GPS Software
    GROUPI für GPS
    Konverter & Filter
       Funktionsweise
    EasyGPS
Download
GPS mit Karten
GPS mit Internet-Karten
GPS mit Google
GPS mit Magellan
GPS mit MagicMaps
Radtouren Dorsten
Kontakt
Impressum
Links

Funktionsweise

...des GPS Konverter & Filter

Im folgenden wird detailliert die Funktionsweise des Konverters hinsichtlich des Aufbaus der konvertierten Dateien erläutert. Die folgenden Erläuterungen gliedern sich in zwei Abschnitte und können auch als pdf-Dokument heruntergeladen [133 KB] werden.

1.) Aufbau der Punktkennzeichen und Routen
2.) GPS Touren splitten und filtern



Nach oben

1.) Aufbau der Punktkennzeichen und Routen

Jede GPS Datei erhält durch die Bearbeitung mit dem GPS Datei Konverter einen einheitlichen Aufbau hinsichtlich der Kennzeichnung der Wegpunkte und Routen.
Für unbenannte Wegpunkte werden automatisch 6-stellige Punktkennzeichen vergeben, da einige GPS Empfänger nur maximal 6-stellige Punktkennzeichen zulassen.
Die Bezeichnung einer Route wird aus der ursprünglichen Quelldatei entnommen. Ist dort kein Routenname vorhanden, wird der Dateiname der Quelldatei als Routenname vergeben.
Weitere Einzelheiten werden anhand der zwei folgenden Grafiken verdeutlicht:



Nach oben


Haben einzelne Wegpunkte bereits individuelle Punktbezeichnungen (z.B. Hotel, Museum, Theater, usw), so haben diese Bezeichnungen natürlich Vorrang und bleiben erhalten. Alle unbenannten Wegpunkte erhalten automatisch ein 6-stelliges Punktkennzeichen nach dem hier dargestellten Prinzip. Man erkennt anhand des Punktkennzeichens die Nummer der zugehörigen Route und ob es in dieser Route der Anfangs- oder Endpunkt ist. Bei mehr als 999 Wegpunkten in der konvertierten GPS Datei wird die Nummer der zugehörigen Route weggelassen und die letzten 5 Stellen sind für die Punktnummer bis 99999 reserviert. Die Punktkennzeichen der Anfangs- und Endpunkte beinhalten immer die Nummern der zugehörigen Routen. Wegpunkte in einem Track (Trackpunkte) haben kein Punktkennzeichen. Der Aufbau einer Route wird in der folgenden Grafik erklärt.



Nach oben


Der erste Punkt einer Route erhält immer die letzten drei Buchstaben "ANF" für Anfangspunkt und der letzte Punkt "END" für Endpunkt. Die Richtung der Route (von "R01ANF" nach "R01END") wird im GPS Datei Konverter durch Richtungspfeile kenntlich gemacht und kann geändert werden. Die eindeutige Kennzeichnung des Anfangs- und Endpunktes einer jeden Route ist aus den folgenden Gründen zwingend notwendig: Bei der Navigation vor Ort muss der Nutzer im GPS Empfänger zunächst eine der Routen auswählen. Anschließend zeigt der GPS Empfänger die Punktkennzeichen des Anfangs- und Endpunktes dieser Route an. Durch Auswahl eines der beiden Punkte kann der Nutzer dann die gewünschte Richtung, in der die Route aktuell abgefahren werden soll, festlegen (Route folgen zum "R01ANF" oder zum "R01END"). Damit der Nutzer bei dieser Auswahl nicht irritiert wird, müssen die Anfangs- und Endpunkte einer jeden Route eindeutig benannt sein. Die übrigen Wegpunkte werden fortlaufend nummeriert. Der Aufbau der Wegpunktnummern wird in der vorherigen Grafik erklärt.



Nach oben

2.) GPS Touren splitten und filtern

Um die Anzahl von Trackpunkten innerhalb einer GPS Tour zu reduzieren, bietet unser GPS Konverter & Filter die "Filterfunktion". Dies hat folgenden Hintergrund:



Nach oben


Bei der Trackaufzeichnung eines GPS Geräts werden in bestimmten Intervallen Punkte gespeichert, auch wenn der Nutzer sich auf einer geraden Strecke befindet. Für die weitere Nutzung des Tracks zur Navigation sind jene Trackpunkte überflüssig, die sich zwischen zwei wesentlichen Abbiegepunkten in einer Geraden befinden. Unser Filter ermittelt diese überflüssigen Punkte in neun Stufen unabhängig vom Punktabstand. Dabei bleiben die wesentlichen Abbiegepunkte erhalten. Durch Löschung der überflüssigen Punkte können auch große Tracks wieder auf GPS Geräte übertragen und zur Navigation genutzt werden. Bis zur Filterstufe "Mittelwert groß" hat dieses Verfahren keinen spürbaren Einfluss auf die anschließende Navigation vor Ort. Je größer die gewählte Stufe umso mehr Punkte werden herausgefiltert und können gelöscht werden. Ob die Navigation bei den höheren Filterstufen dann noch den Ansprüchen des Nutzers gerecht wird, sollte jeder für sich selbst entscheiden und ausprobieren.



Nach oben